historic-computer
  Alphatronic Modell P2L (1980)
 
Hier ein Alphatronic Modell P2L. Der Rechner war in der Buchhaltung eines kleinen 2-Mann Betriebs für Heizungssysteme eingesetzt. Als der Computer durch einen C-128 ersetzt wurde (und später durch einen PC) bekam ich das Gerät.

Zustand: Lauffähig bis auf die Disketten bzw. Diskettenlaufwerke, d.h. nach einem Reset kann ich Befehle eingeben, aber das Laden von CP/M oder BASIC klappt nicht.

Das Reinigen der Laufwerke (mit QTipps und Alkohol) hat keine Besserung gebracht. Nun versuche ich, Kopien von den Systemdisketten zu bekommen.

UPDATE: Das Problem der Systemdisketten ist gelöst. Ich hatte einen ganzen Satz Disketten zu dem Alphatronic bekommen, alles schön aufbewahrt in einer Diskettenbox für 5.25 Zoll Disketten. Einige Zeit später kam ein C128 ebenfalls mit etlichen Disketten vom gleichen Vorbesitzer. Da in der Diskettenbox noch (viel) Platz war, tat ich die C128 Disketten ebenfalls hinein. Und da es für den C128 ebenfalls CP/M gibt, habe ich bei den ersten Versuchen schlicht und einfach die Disketten verwechselt. Und mit den Disketten für den C128 kann der Alphatronic natürlich nichts anfangen.

Software für den Alphatronic P2: Systemdiskette BASIC/Foko, CP/M und 4 Disketten mit USCD-Pascal.




Geöffnet sieht es dann so aus:



Zum Reinigen baue ich die Diskettenlaufwerke aus:




Die Laufwerke im Detail:







Zum Reinigen der Köpfe muss man die Platine entfernen:




Dann kann man die Köpfe mit Qtipps und Alkohol reinigen:




Man sollte darauf achten, die Laufwerke nicht zu vertauschen, sie unterscheiden sich im einem kleinen Detail (der leere Sockel in einem Bild, im anderen steckt meiner Meinung nach ein Bauteil zur Terminierung drin).





 
  Heute waren schon 2 Besucher (32 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=