historic-computer
  C16 (1984)
 
Der C16 kam als Nachfolgemodell des C64 mit einem verbesserten Basic, aber statt 64 K nur 16 K RAM heraus. Dadurch (und dass er inkompatibel zum C64 war) konnte er sich trotz eines günstigen Preises nie richtig durchsetzen.


C16 als Bestandteil eines BASIC Lernpakets.



Rückseite mit Anschlüssen für User Port, TV,  Monitor, Seriell (Floppy, Drucker) und Datasette.


Seitlich konnte man 2 Joysticks und das Netzteil anschliessen. Der Reset-Knopf, beim C64 oft nachgerüstet, ist im C16 fest eingebaut.


Die Platine des C16. Links unten erkennt man die 2 RAM Bausteine mit je 8 K. Zahlreiche Anleitungen zeigten, wie man die mageren 16 K auf 64 K aufrüsten konnte, aber trotztdem war der C16 auch mit 64 K nicht zum C64 kombatibel.


Typenschild des C 16.


Basic-Lehrbuch und Handbuch des C 16.



Eine Datasette mit speziellem C16 Anschluß war bei dem BASIC-Lernpaket auch dabei.


 
  Heute waren schon 2 Besucher (11 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=